Was ist EUROPE DIRECT?

EUROPE DIRECT ist ein europaweites Informationsnetzwerk der Europäischen Kommission. In den 28 Mitgliedstaaten der EU umfasst das EUROPE DIRECT-Netz insgesamt rund 480 Informationsstellen, sogenannte Europe Direct-Informationszentren.

Seit Mai 2007 betreibt auch die Stadt Augsburg mit Unterstützung der Europäischen Kommission ein Europe Direct-Informationszentrum im Augsburger Rathaus. Es ist eines von insgesamt 41 Informationszentren in Deutschland.

Europe Direct-Informationszentren sind Schnittstelle zwischen Bürgern und der EU. Aufgabe der Büros ist es, den Menschen aus der Region eine Anlaufstelle für ihre Fragen, etwa zu ihren Unionsbürgerrechten oder zu politischen Themen, zu bieten. Bürgerinnen und Bürger können sich in den Zentren über EU-Themen informieren, ihre Wünsche an die EU loswerden und erhalten Hilfe bei Problemen. Außerdem organisieren die EUROPE DIRECT-Informationsstellen Veranstaltungen, um die Diskussion zu europäischen Fragen anzuregen. Jeder, der sich über seine Möglichkeiten in Europa informieren will oder der mitreden möchte, wenn es um die Politik der EU geht, findet hier den richtigen Gesprächspartner. Europe Direct-Informationszentren werden von Kommunen, Landesregierungen, Bildungsstätten, Verbänden und anderen Einrichtungen getragen und aus dem EU-Haushalt mit Zuschüssen zwischen 20.000 und 40.000 Euro im Jahr gefördert.

 

Die Website des EUROPE DIRECT-Netzwerks finden Sie unter 
ec.europa.eu/europedirect/index_de.htm

Die Telefon-Hotline von EUROPE DIRECT erreichen Sie mit der gebührenfreien und einheitlichen Nummer für alle 28 Mitgliedstaaten unter 
Telefon 00800 6 7 8 9 10 11 (wochentags von 9 bis 18 Uhr)

Das für Sie zuständige Europe Direct-Informationszentrum in Ihrer Nähe finden Sie hier.


Stadt Augsburg bleibt im Europe Direct-Netzwerk

Seit 2007 gehört das Europabüro der Stadt Augsburg dem EUROPE DIRECT-Netzwerk der Europäischen Kommission an und trägt seither den Namen „Europe Direct-Informationszentrum“. Die Infozentren sind Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger bei allen Fragen und Anliegen rund um die Europäische Union.

Nach Auslaufen der befristeten Verträge für die Europe Direct-Generation 2013-2017 hat die Europäische Kommission nun in einem Schreiben an Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl bestätigt, dass die Stadt Augsburg auch in der Europe Direct-Generation 2018-2020 dem Netzwerk angehören wird und die Augsburger Einrichtung im Rathaus damit weiterhin von der EU-Kommission kofinanziert wird. Vorausgegangen war eine europaweite Ausschreibung, bei der sich die Stadt Augsburg um den Fortbestand der Einrichtung beworben hatte. Aus den eingegangenen Anträgen wurden insgesamt 41 Einrichtungen in Deutschland ausgewählt, darunter Augsburg.